Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü
bessergrün

Gemeinsam für unsere Umwelt!

bessergrün

Gemeinsam für unsere Umwelt

Der nachhaltige Marktplatz für Versicherungs- und Energieprodukte verschiedener Unternehmen.

Gemeinsam mit unseren Partnern übernehmen wir ökologische und soziale Verantwortung. Dafür legen wir Kriterien für nachhaltige Kapitalanlagen unserer Partner fest und unterstützen ökologische Projekte. Für jeden abgeschlossenen Vertrag mit bessergrün-Option pflanzen wir einen Baum!

Das funktioniert, weil wir als Unternehmen von unseren Lizenzpartnern eine kleine Gebühr pro abgeschlossenen Vertrag einbehalten und diesen Geldbetrag in diverse unterstützenswerte Projekte aus dem Bereich Ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit stecken.

Beispielsweise haben wir bis zum Jahr 2021 schon über 100.000 Bäume in Aufforstungsgebieten in ganz Deutschland gepflanzt. Ein weiteres Projekt ist das Sammeln von Geisternetzen aus alten Schiffswracks in der Nordsee. Damit helfen wir, die Tiervielfalt in den Meeren zu erhalten und Mikroplastik zu verringen.

Kontakt

MO - FR 8.00 - 18.00 Uhr

Tel.: 02203 5002225
Mail: service@bessergruen.de 

Zur Homepage

Wissen Sie, wohin ihr Versicherungsbeitrag fließt?

Wissen Sie, wohin ihr Versicherungsbeitrag fließt?

Alle Versicherungen legen die Beiträge, die sie einnehmen an. Die wenigsten Kunden wissen jedoch wohin das Geld wirklich fließt. Wir von bessergrün wollen nicht, dass mit den Beiträgen in Dinge wir Schweröl oder Waffenhandel investiert wird.

Unsere Lizenznehmer verpflichten sich deswegen zur Investition in Nachhaltigkeit. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Die Partner Itzehoer Versicherungen, NV Versicherungen, AdmiralDirekt, die INTER Versicherungsgruppe sowie Rhion.digital investieren die Beiträge jeweiligen bessergrün-Produkte ausschließlich in nachhaltige Kapitalanlagen. Dazu hat bessergrün eine Positiv- und eine Negativliste erstellt. Die Negativliste legt fest, in welche Anlagen kein Kapital investiert werden darf. Anhand der Kriterien der Positivliste werden Kapitalanlagen als nachhaltig eingestuft.

Wir wachsen weiter!

Wir wachsen weiter!

Neben unseren Partnern aus der Versicherungsbranche freuen wir uns bald auch Produkte aus der Finanzwelt und der Tourismusbranche anbieten zu können. Beispielsweise können unsere Kunden dann über die bessergrün Website einen Urlaub im Nordseeheilbad Carolinensiel buchen und die Anreise wird gleichzeitig klimaneutral kompensiert.

Projekt Ostfriesland

Projekt Ostfriesland

Geisternetze sind mittlerweile ein riesiges Problem in allen Weltmeeren. Jedes Jahr gelangen 640.000 Tonnen alter Netze und anderer Müll von Fangschiffen in die Meere. Das teilt die internationale Hilfsorganisation "Ghost Diving" mit Sitz in den Niederlanden mit. Betroffen ist davon auch die Nordsee. Für Fische und andere Meeresbewohner wie Krebse und Schweinswale sowie Vögel würden die verlorenen Netze zur tödlichen Falle, wenn sie sich darin verfangen. Auch für die Schifffahrt seien die Geisternetze gefährlich. Boote, die dort hinein gerieten, würden häufig manövrierunfähig.

Anfang Mai 2022 suchten täglich zwei Schiffe mit mindestens zehn professionellen Tauchern der Gruppe "Ghost Diving Germany" rund um die Ostfriesischen Inseln Spiekeroog und Langeoog nach Geisternetzen. Dabei steuerten die Taucher gezielt alte und neue Schiffswracks unter Wasser an, die in Seekarten verzeichnet sind. Denn in Wracks verfangen sich die herrenlosen Netze oft.

Nach der Bergung werden die Netze im Hafen von Harlesiel zum Trocknen zunächst gelagert und ausgestellt bis sie an einen Zwischenverwerter zur Herstellung von Kleidungsstücken übergeben werden. Aus den recycelten Geisternetzen werden u. a. Socken hergestellt, die später auch zum Verkauf in Carolinensiel angeboten werden. Mit dem Kauf dieser Socken können wiederum weitere Tauchgänge zur Säuberung des Meeres realisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren